Archiv der Kategorie: vhs Motorradtouren 2014

Videoimpressionen von der Odenwaldtour

Tourstart mit Hindernissen

Beängstigend dunkle Gewitterwolken brauen sich am Morgen über dem Taunus zusammen. Glücklicherweise ist das Ziel der heutigen vhs-Tagestour der Odenwald. Und in diese Richtung ist der Himmel strahlend blau.

Nach einer halben Stunde Fahrt ist der Treffpunkt erreicht. Von der Raststätte Weiskirchen aus wollen wir gen „Katzenbuckel“ starten. Das scheint sich diesmal aber nicht bei allen Teilnehmern herumgesprochen zu haben. Viertel vor neun klingelt das erste Mal das Handy: „Ich stehe an der vhs in Hofheim und Niemand ist da, die Tour findet doch statt, oder?“, lautet die ganz aufgeregte Frage. Und dann: „Ach ja, Weiskirchen – an der A3 – ich komme – Ihr wartet doch, oder“?

Klar warten wir, zumal es noch einen zweiten „Orientierungslosen“ gibt, der sich kurz darauf meldet: „Ich stehe hier in Weiskirchen und finde die Raststätte nicht – ach, direkt an der A3 – ich bin in Ost abgefahren – ojeh – bin gleich da – Ihr wartet doch, oder“?

Kurz nach 9 Uhr macht sich die erste Gruppe auf den Weg. Nachdem sich in der vergangenen Woche zunächst nur 5 Motorradfahrer angemeldet hatten, war die Zahl der Interessenten – nach einer freundlichen Rundmail – schnell auf 14 Teilnehmer, plus zwei Tourguides, angewachsen. Und die Hälfte davon fährt jetzt schon mal los; die Anderen warten noch auf die „Nachzügler“.

20 Minuten später war auch die zweite Gruppe unterwegs. Auf kleinen, kurvenreichen, vor allem aber trockenen Straßen ging es nach Mommart, wo wir im Gasthaus „Zur Post“ auf der Sonnenterrasse unsere Kaffeepause genießen konnten. Die angedrohte 90-prozentige Regenwahrscheinlichkeit erwischte uns wenig später nahe Erbach mit einen kurzen aber heftigen Schauer. Kaum hatten wir die Regenkombis an, war auch schon wieder alles vorbei.

Gegen Mittag ließen wir die Motorräder am Fuße des Katzenbuckels ausrollen. In der Turmschänke wartete ein leckeres Mittagessen auf uns. Der Renner war „ein Schippe Mist“: gebratene Leber- und Blutwurst auf Pellkartoffeln mir ordentlich Käse überbacken – lecker!

83 Kilometer – oder gut eineinhalb Stunden später – schrauben wir uns auf einem schmalen asphaltierten Weg hoch in den Burghof der Veste Otzberg. Direkt am alten Brunnen genießen wir unsere Kaffeepause – bevor es wieder nach Hause geht.

Im September geht’s mit der vhs dann noch mal nach Rheinhessen. Und danach mit dem ADAC ein kurvenreiches Wochenende ins Rothaargebirge.

IMG_4864.JPG

Herrliche Aussicht vom „Katzenbuckel“, der höchsten Erhebung im Odenwald.

Drei Tourguides – drei Routen

vhs_Lahn

Von Hofheim aus ging es zunächst nach Braunfels und dann über Balduinstein ins Wispertal.

Bei der vhs-Tour an die Lahn waren wir – aufgrund der Vielzahl der Anmeldungen – mit drei Tourguides unterwegs. Die „Unterwegs-Treffpunkte“ für die Kaffeepause, das Mittagessen und den Kuchenstopp zum Abschluss hatten wir vorab festgelegt, die zu fahrende Route eigentlich auch. Bis auf ein paar zu vernachlässigende Abweichungen waren alle drei Gruppen auf annähernd der gleichen Route unterwegs.

Die entsprechenden Tracks haben wir auf unsere GPSies-Seite hochgeladen:

Dieters Strecke: Track
Stefans Strecke: Track
Uwe Strecke: Track

Kaffeepause: Solmser Hof in Braunfels
Mittagessen: Landhotel Zum Bären in Balduinstein
Kuchenpause: Kammerburg im Wispertal

Video

Das Video von der Lahn-Tour

Natürlich gibt es auch von unserer vhs-Tagestour an die Lahn ein paar kurze Video-Impressionen.

Mit drei Gruppen an die Lahn

Die erste Tagestour mit der vhs in diesem Jahr – und die Sonne lacht vom Himmel. Punkt 9 Uhr rollt der letzte Teilnehmer auf den Parkplatz; insgesamt haben sich 16 Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer angemeldet, um eine kurvenreiche Tagestour Richtung Lahn zu unternehmen.

Eine viertel Stunde später als geplant starten wir. Und es geht zunächst „hoch hinaus“. Auf über 800 Meter schrauben wir uns hinauf, indem wir über den Feldberg den Weg gen Norden suchen. Den haben wir am frühen Morgen ganz für uns alleine. Auf herrlich kleinen Straßen erreichen wir schließlich Braunfels und genießen auf der sonnendurchflutenden Terrasse des Solmser Hof einen wärmenden Kaffee.

Von nun an gibt der Lauf der Lahn die Richtung unserer Tagestour vor. Vorwiegend auf Nebenstraßen sind wir unterwegs, fahren durch Weilburg und in einem weiten Bogen um Limburg herum.

Gegen Mittag erreichen wir Balduinstein, wo wir im „Landhotel Zum Bären“ ein prächtiges Mittagessen einnehmen. In unmittelbarer Nähe zur Lahn, sitzen wir unter dem frischen Grün alter Bäume und lassen es uns gut gehen. Die Preise liegen ein wenig über unserem sonst üblichen Niveau, aber das, was die Küche auf die Teller zaubert, überzeugt.

Nach einem kleinen Abstecher durchs Gelbbachtal nehmen wir Kurs aufs Wispertal, das wir auf schmaler Trasse erreichen. Wir steuern direkt auf die „Kammerburg“ zu; hier wollen wir uns noch mal mit Kaffee und Kuchen stärken, bevor es so langsam wieder nach Hause geht.

Schön war sie, die erste Tagestour der vhs in diesem Jahr, bei der der Lauf der Lahn die Richtung vorgab. Spätestens am Samstag, den 9.8.2014 werden wir uns wiedersehen; dann fahren wir durch den Odenwald. Und am Samstag, den 20.9.2014, wird uns die Abschlusstour durch Rheinhessen führen.

20140517-224716.jpg

Fotoidylle an der Lahn. Natürlich mit Ente im Vordergrund. Unterwegs gab es leider nur wenige Ausblicke auf den Fluss.

Hintergrund:

Die Lahn (Wikipedia)
Braunfels (Wikipedia)
Balduinstein (Wikipedia)

Tagestour an die Lahn

Am Samstag starten wir zu einer kleinen Tagestour an die Lahn. Treffpunkt ist um 9 Uhr vor der vhs in Hofheim. Von hier aus geht es zunächst Richtung Braunfels und dann den Lauf der Lahn flussabwärts folgend. Kurz vor Lahnstein schwenken wir dann ab Richtung Wispertal, um am späten Nachmittag in der Kammerburg noch eine kleine Kaffeepause einzulegen. Wird bestimmt wieder sehr kurzweilig.