Gut angekommen

Fast bis Traunstein war ich auf Landstraßen unterwegs, wobei die Route auch ein kleines Stück am Chiemsee vorbei führte. Mächtig, fast schon wie ein kleines Meer, lag das geschichtsträchtige Gewässer rechts der Straße. Hübsch anzusehen und allemal schöner als eine Vielzahl an roten Bremslichtern, die mir auf der Autobahn permanent entgegen geleuchtet hätten.


Statt auf der Autobahn im Stau zu stehen, lieber ein Stück am Chiemsee vorbeifahren.

Kurz vor sechs war Flachau erreicht. Zum Ausladen war erst mal keine Gelegenheit, ging doch am frühen Abend der im Radio bereits angekündigte Gewitterschauer nieder. Also: erst mal einen Kaffee auf der Terrasse – zwanzig Minuten später war schon wieder alles trocken. Schnell die G/S aus dem Ducato geschoben und während des leckeren Abendessen alle Akkus der Helmkamera(s) ausgeladen. Schließlich wollen wir morgen – auf dem Weg nach Maribor – viele schöne Fahraufnahmen machen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s