Ein Sonnenuntergang am Meer

TOURBERICHT TOSKANA
Donnerstag, 8. Mai 2014 | 8. Tag

Wir treten die Heimreise an – zumindest so langsam. Von Laterina aus geht es nach Marina di Massa, mit einem Abstecher nach Pisa; und – wenn die Zeit noch reicht – in die Marmorbrüche von Carrara.

Bei strahlendem Sonnenschein machen wir uns auf den Weg ans Meer. Leider nimmt der Fotostopp am schiefen Turm deutlich mehr Zeit ein, als vermutet. Also müssen wir die abenteuerliche Tour nach Carrara auf den morgigen Tag verschieben

Dafür sitzen wir gemütlich auf der Hotelterrasse, blicken auf die Sonne, die so langsam im Meer versinkt, und genießen einen kleinen Apero als Gruß des Hauses. Das sich anschließende Abendessen ist wieder ein Genuss; schade, dass sich diese tolle Tour schon so langsam dem Ende zuneigt.

Morgen geht es durch die Po-Ebene zurück nach Mantua – und dann bleibt uns nur noch ein einziger Tag.

20140508-225802.jpg

Ein Sonnenuntergang am Meer. Kann es Schöneres gegen Ende unserer Toskanatour geben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s