Ich bin dann schon mal vorgefahren

Die Toskana ist das Ziel der ersten großen Motorradtour in diesem Jahr. Am 1. Mai gehts los. Da treffen wir uns des abends in Gries am Brenner, nahe der italienischen Grenze. Da ich am Maifeiertag noch beruflich in Regensburg zu tun habe, bin ich schon am Mittwoch Richtung Donau aufgebrochen. Natürlich wieder mal viel zu spät. Statt am späten Nachmittag mit dem Ducato auf die A3 zu fahren, war es schon fast 19 Uhr, bis es endlich los ging. Zahlreiche Staus und zwei kräftige Regenschauer nahmen ordentlich Tempo raus, so dass ich erst um 23 Uhr mein Ziel erreichte.

Morgen Mittag gehts dann weiter, bis einschließlich Samstag habe ich das „Vergnügen“, den Begleitbus fahren zu „dürfen“. Die sonst üblichen Fahrer waren alle verhindert, also muss ich selbst ran: von Gries in der ersten Etappe bis Modena und dann, am Samstag, weiter Richtung Arrezzo. Da bleiben wir dann fünf Nächte fest, so dass auch ich vier Tage am Stück jeweils mit einer Gruppe herrlich kurvenreiche Touren unternehmen kann. In der Vorplanung sind die alle jeweils gut 300 Kilometer lang geworden 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s