Es ist wie früher

Morgen geht’s los, Richtung Riesengebirge. Das Wetter scheint zu passen; wir haben eine Woche Zeit, die Grenzregion zwischen Tschechien und Polen zu entdecken. Die Routen sind geplant – gut 270 bis 300 Kilometer werden wir pro Tag unterwegs sein. Deshalb hat die BMW auch noch einen Satz neue Reifen bekommen.

Am Sonntag ist erst mal das Erzgebirge das Ziel, bevor wir am Montag Kurs auf Trutnov zu nehmen. Von da aus geht es weiter nach Jesenik. Das Riesengebirge liegt da schon etwas hinter uns …

Eine Reise nach Tschechien weckt Erinnerungen an frühere Touren, als es das vereinte Europa noch nicht gab. Tschechien hat nämlich noch eine Landeswährung, also muss – wie einst – gewechselt werden. Das bedeutet: unbekannte Scheine und eine Umrechnungstabelle in der Tasche. Und immer wieder überlegen: ist das jetzt teuer oder preiswert? Wie früher eben 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s