Ich habe es mal ausprobiert

Eigentlich – so überlege ich schon lange – ist es doch irgendwie blöd, dass wir die beste Zeit zum Motorrad fahren mit Abendessen verbringen. Wenn die Straßen leer und die Temperaturen angenehm sind, wird uns das Drei Gänge-Menü serviert – und draußen herrschen Idealbedingungen.

So langsam reift der Gedanke, doch vielleicht mal bis in die Dämmerung zu fahren und dann vielleicht nur einen kleinen Imbiss zu ordern. Wenn wir eine entsprechenden Absprache mit der Hotelküche treffen, müsste das doch gehen.

So wie damals auf Sky, als wir bis kurz vor 21 Uhr die kleine Insel entdecken konnte, weil es bis zu dieser Uhrzeit warmes Essen gab. Ein tolles Erlebnis.

Heute haben wir – auf einer Bürotour mit dem Motorrad – Kollegen in Viechtach besucht und am frühen Abend zusammen gegrillt. Gegen 19 Uhr ging’s dann ins Hotel – an einem herrlich lauen Sommerabend. Die Gelegenheit, den langgelegen Plan mal testweise umzusetzen.

Gut zwei Stunden war ich noch mal unterwegs und konnte Motorrad fahrend erleben, wie die Sonne immer weiter unterging. Die Straßen leer, die Temperaturen angenehm – das hat Spaß gemacht und wird vielleicht Einzig in unser Programm halten. Mir hat’s zumindest gefallen.

20130711-211932.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s