Zum Sonnenaufgang auf den Passo di Giau

Anfang Juni fahren wir mit dem Motorrad für ein paar Tage nach Südtirol. Vom 2. bis zum 7.6.2012 wollen wir dort auf den schönsten, höchsten, verschwiegensten und kurvenreichsten Passstraßen unterwegs sein. Abends im Hotel lassen wir uns dann vom Sternekoch des Hauses verwöhnen. Das wird eine tolle Tour, auf die sich nicht nur die freuen, die schon einmal dabei waren.

Diesmal haben wir uns etwas ganz Besonders ausgedacht: eine „Sonnenaufgangstour“. Früh morgens, wenn es draußen noch kalt und dunkel ist, starten wir die Motoren und fahren in den beginnenden Tag. Gut 50 Kilometer vom Hotel entfernt liegt der etwas mehr als 2200 Meter hohe Passo di Giau, der eine fantastische Aussicht bietet.

Spätestens wenn wir das Veneto erreicht haben, dürfte die Dämmerung anbrechen. Im ersten Morgengrauen geht es kurvenreich, Kehre um Kehre, bergan. Dann ist die Passhöhe erreicht. Atemlose Stille. Nur die Motoren knaksen leise vor sich hin. Der Atem gefriert vielleicht noch angesichts der Temperaturen nahe der Null-Grad-Grenze. Doch dann schiebt sich die Sonne langsam über die steinernen Gipfel. Ein faszinierendes Schauspiel!

Nach gut einer halben Stunde steht der rote Feuerball in ganzer Pracht am Himmel. Schnell noch einen Capucino zum Aufwärmen im nahegelegenen Rifugio – dann geht es zurück in Hotel. Da wartet ein leckeres Frühstück im Warmen auf uns.

Wäre das nicht mal eine Idee? Noch sind ein paar Plätze frei bei der Schlemmerreise nach Südtirol. Weitere Infos schicken wir Dir gerne zu. Schreib einfach eine Mail an kurvenfieber@mac.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s