In Sichtweite zu Polen

Die ersten waren schon früh am Nachmittag da, die letzten erst nach 18 Uhr. Dann aber waren wir komplett und der Parkplatz vor dem Hotel Riedel in Zittau voll besetzt. Nur gut 300 Meter sind es von hier bis ins Nachbarland Polen, durch das wir morgen fahren werden. Das Riesengebirge ist unser erstes Ziel, dann geht es weiter Richtung Hohe Tatra.

Wenn das Wetter so bleibt, wie bei der Anreise, können wir zufrieden sein. Unterwegs in Richtung Zittau wurden wir nur gelegentlich von kurzen, manchmal aber auch recht heftigen Schauern überrascht. Das wäre auszuhalten.

Ein Teil der heutigen Route führte durch’s „Sorbenland“ mit ganz viel Landschaft, kleinen Häuschen am Straßenrand und Ortsschildern, die alle zweisprachig waren. Toll!

Gespannt sind wir, welche Straßen uns morgen erwarten werden. Sowohl in Polen, wie auch in Tschechien haben wir da schon dolle Dinger erlebt. Morgen Abend werden wir schlauer sein …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s