Kaffee kochen – ein erster Versuch

Seit einem guten halben Jahr bin ich stolzer Besitzer eines Gas-Kartuschen-Kochers. Den hat mir im Herbst ein Teilnehmer geschenkt, nachdem ich in diesem Blog geschrieben hatte, wie schön es doch wäre, nach einem Picknick noch einen Kaffee kochen zu können – wenn ich denn einen Gas-Kartuschen-Kocher hätte. Und den habe ich jetzt.

Damit allein ist es aber nicht getan. Deshalb habe ich in den zurückliegenden Monaten gekauft, was nötig war – oder mir zumindest sinnvoll erscheint: Einen passenden Topf, um Wasser heiß machen zu können, noch einen Topf mit passendem Sieb, in dem der Kaffe überbrüht und der Prütt dann zu Boden gedrückt werden kann sowie einen Windschutz. Erika meinte nämlich, bei einem Gaskocher würde der Wind zum Problem werden. Und da Erika nicht nur Motorrad sondern auch einen VW-Campingbus fährt, muss sie es ja wissen.

Heute Abend war dann Premiere. Der Gaskocher wurde stilecht auf dem Alu-Topcase meiner G/S drapiert, Wasser in den Topf gegossen und die Flamme entzündet. In der Garage erwies sich der Windschutz als unnötig, das Kaffeewasser war ruckzuck heiß.

Stellte sich die Frage, wie viele Löffel Kaffee in „Kaffee-koch-Topf“ müssten? Zwei gestrichene Löchel für einen dreiviertel Liter Wasser sollten für´s Erste reichen. Beim Runterdrücken des Siebes schwappte natürlich Kaffee daneben, ebenso beim Ausgießen – aber insgesamt war der erste Testlauf zufriedenstellend.

Nur die Kaffeesorte muss ich unbedingt noch wechseln. Ein scharf gebrannter französischer Arabbica, der in vier Monaten sein Verfallsdatum erreicht, war nicht so überzeugend – um ehrlich zu sein: eigentlich ungenießbar. Aber das „Problem“ sollte lösbar sein, werde gleich morgen bei Tschibo vorbeifahren.

Vielleicht ergibt sich schon auf der bevorstehenden Reise nach Sardinien die Gelegenheit, mal am Straßenrand einen Kaffee zu kochen. Hoffentlich haben die Teilnehmer auch Tassen dabei. Hauptsache es weht kein Wind …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s