Kein Pardon mehr für Motorradraser

Jetzt geht es auch den Rasern unter den Motorradfahrern an den Kragen. Die Polizei will ein neues Radargerät einsetzen, dessen Digitalblitzer schräg zur Fahrbahn ausgerichtet sind. So könnte sowohl der Fahrer wie auch das hintere Nummernschild von der Seite abgelichtet werden, heißt es in der Dezemberausgabe des Magazins „Technology Review“.

Vorbei die Zeiten, in denen motorisierte Zweiradfahrer so genannten Starenkästen gelassen entgegensehen konnten und nur eine „Anhaltekontrolle“ fürchten mussten. Das neuartige Überwachungssystem „ES3.0“ der Firma eso GmbH macht eine Identifizierung des Motorrades bei Tempoverstößen nunmehr möglich. Wann das Gerät in Deutschland zum Einsatz kommt, ist noch nicht bekannt.

Das „ES3.0“ kann aber nicht nur Zweiräder blitzen, es soll nunmehr auch Autos auseinanderhalten können, die auf einer zweispurigen Straße nebeneinander fahren. Durch die verbesserte Koordination zwischen Sensoren, Recheneinheit und Kameras reagiere das System schneller als herkömmliche Messgeräte, hieß es. So blitzte das Gerät vorbeifahrende Autos immer genau dann, wenn sie drei Meter hinter dem Sensor sind, egal wie schnell diese fahren.

Durch die Aufnahmen von der Seite und durch die zeitliche Verschiebung der Signale, mit der man die seitliche Entfernung der Autos berechnen kann, wird der Tempoverstoß nun dem „richtigen“ Fahrzeug zugeordnet, selbst wenn zwei Autos parallel zueinander fahren. Dies war aus technischen Gründen bisher nicht möglich.

Quelle: (Julia Ockenga) / (wst/TR)
Link (Heise.de): http://tinyurl.com/y8wjrun

2 Antworten zu “Kein Pardon mehr für Motorradraser

  1. Herbert Goi

    Warum nicht gleich von jedem Verkehrsteilnehmer eine jährliche Gebühr einziehen und wenn er beweist, daß er nicht gegen irgendwelche Vorschriften verstoßen hat, auf Antrag zurückerstatten?

    Polizeistaat lässt grüßen!

  2. warum nicht gleich einfach die geschwindigkeitsbegrenzung beachten aus respekt und rücksicht auf andere verkehrsteilnehmer, anwohner und andere „un“fälle?

    seit bei uns zwei digitale installiert sind, kann man endlich ruhig und ohne hetze die straße queren. der verkehrslärm ist auch gedämpfter.. muß man wie bei kleinkindern erst alle grenzen setzen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s